Wir servieren Bier ab 16 Uhr und Jahren ...

Bist Du 16 Jahre alt?

Ja Nein

Der Biergasthof Riedberg*** steht für verantwortungsvollen Genuss von Alkohol, insbesondere gegenüber Jugendlichen. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass wir Personen, die das Mindestalter von 16 Jahren noch nicht erreicht haben, unsere Website nicht zugänglich machen!

Neues vom Biergasthof Riedberg

17
Sep

Karls Biertagebuch April 19

Liebes Biertagebuch!

Ich möchte mich vorab bei allen bedanken oder sogar entschuldigen, die im Tagebuch vor kommen und namentlich genannt werden! Darauf ein Bier!

Hier sind meine Geschichten … auch die Alten (Originaleinträge mit Fotos)! 😉

April, April

Der 1. April (kein Scherz!) stand ganz im Zeichen der 5. Innviertler Biersommelierausbildung. 11 AspirantInnen waren mit dabei. Es war der erste mir bekannte Kurs, wo der Anteil der weiblichen Anwärter höher war, als der der Männlichen. Eines gleich vorweg: Wir freuen uns über zehn neue Biersommeliers im Innviertel!

Am Abend war dann der (zwar freiwillige, aber fast Pflicht-) Besuch im einzigartigen Bierkeller. Es wurden sehr, sehr gute Biere gewählt, was mir fast Schmerzen bereitete. 😉

Am 2. April war dann Tag 2 der Ausbildung bei uns im Biergasthof. Bis 16.30 Uhr durfte ich die Aufmerksamkeit genießen, danach noch alles Gute für die Prüfung wünschen.

Am Donnerstag hatte ich dann wieder mal eine Anfrage bezüglich Bierverkostung vor Ort. Mache ich doch gerne. Einladungen an meine Newsletterabonnenten ging schon raus …

Am Freitag besuchte mich dann ein Biersommelierkollege mit seiner Männertruppe zu einem Bierwochenende. Heute machten wir Bratl und Bierkeller. Danke Wolfram, für Euren Besuch!

Am Samstag machten wir ein gepflegtes Weißwurstfrühstück/Frühschoppen um dann um 11.30 Uhr nach Schärding, auf das schwimmende Brauschiff aufzubrechen. Nach einem ausgiebigen Schärdingbesuch (die Bumsn hatte Urlaub, deshalb ging’s zum Stadtwirt) hatten wir um 19 Uhr einen Tisch im Weberbräu reserviert. Um Mitternacht war es dann aber genug.
Kurz vor der Abfahrt am Sonntag Vormittag habe ich noch um einen kurzen Bericht gebeten, den ich Euch hiermit per Videobotschaft empfehle:

Danke, dass Ihr unsere Gäste ward. Darauf ein Bier!

Am Mittwoch, 10. April waren gleich zwei Ereignisse: ich durfte nach Obertrum, um eine Truppe angehender Diplom Biersommeliers ganztags zu unterrichten . Themen: Bier in der Gastronomie, Bier und Käse, Bier und Schokolade, Bier und Speisen. Und die Innviertler Ausbildung hatte den Prüfungstag. Danke und Gratulation an alle, die bestanden haben. Darauf ein Bier!

Der Donnerstag stand dann ganz im Zeichen meiner „Nebentätigkeiten“. Vorstandsitzung Stadtmarketing und Vollversammlung Tourismusverand. Das einzig bierige daran ist die Bierregion Innviertel und das Bier nach der Vollversammlung.

Heute erreicht mich auch die Einladung zum Raschhofer Bierfrühling. Da ich am Freitag, 26. April in Bern bin (seihe weiter unten!), muss ich leider absagen. Ich denke aber, dass es auch ohne mich ein gelungenes Fest war! 😉

Am Mittwoch stand wieder einmal ein Rieder Bierbummel auf dem Programm. Etwas außergewöhnlich, da mit Kutsche unterwegs … Danke für Euren Besuch!

Am Mittwoch darauf, 17. April durfte ich dann für eine Rieder Organisation eine Bierverkostung vor Ort machen. Es freut mich, dass ich etwa 25 Personen zum Thema Bier „bekehren“ durfte. Wer wissen möchte, wie es gelaufen bzw. gefallen hat, der kann gerne HIER nachlesen …

Am Osterdienstag stand dann der traditionelle Pferdemarkt in Ried unter dem Titel „Genuss und Pferd“ auf dem Programm. Ich war, wie jedes Jahr, auf der Bühne vertreten. Es hieß winken und das eine oder andere Genussprodukt zu sich nehmen. Anstrengend.

Diese Woche fuhr auch die Rettung wieder einmal vor und brachte frisches Bier für den einzigartigen Bierkeller und für die Verkostung im Gerstlhaus, Wels. Danke an Heinrich von ABACO für die perfekte und reibungslose Lieferung.

Möchtest Du das Tagebuch abonnieren und jedes Monat mitlesen? Dann bitte klicken! Darauf ein Bier!

Dann kam endlich der langersehnte Donnerstag. Die ebenso langersehnte Frühjahrstagung der Biersommeliers stand auf dem Programm. Also: Auf nach Bern! Wer wissen möchte, warum ich mir ein neues Zugticket besorgen musste, wie viele Biere genossen wurden und warum ich das Hotelzimmer wechseln musste, dem empfehle ich meinen Reisebericht dazu …

Nach einem anstrengenden und kostspieligem Wochenende in der Schweiz, durfte ich am Montag gleich nach Linz zur Bierguide Präsentation. Wir wurden zum 6. Mal in Folge mit 5 Krügerl geehrt, was uns besonders stolz macht. Die private Führung durch Linz mit Bierpapst Conrad Seidl dauerte übrigens bis in die frühen Morgenstunden. Der Frühstücksdienst war daher etwas anstrengend! Wie früher eben …

So, liebes Tagebuch, das war der April. 
Hier endet der Monat auch schon wieder. Trotz Karwoche hat sich doch Einiges getan. Immer wieder verwunderlich, wie viel man zum Thema Bier machen kann, nicht wahr? 😉 Darauf ein Bier! Wir lesen uns. Spätestens Ende Mai, Anfang Juni …

Könnte Sie auch interessieren:
Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier 2019 Rimini
Karls Biertagebuch Juni 19
Karls Biertagebuch Mai 19
Karls Biertagebuch März 19

Kommentieren

Call Now Button