Wir servieren Bier ab 16 Uhr und Jahren ...

Bist Du 16 Jahre alt?

Ja Nein

Der Biergasthof Riedberg*** steht für verantwortungsvollen Genuss von Alkohol, insbesondere gegenüber Jugendlichen. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass wir Personen, die das Mindestalter von 16 Jahren noch nicht erreicht haben, unsere Website nicht zugänglich machen!

Neues vom Biergasthof Riedberg

17
Sep

Karls Biertagebuch Mai 19

Liebes Biertagebuch!

Ich möchte mich vorab bei allen bedanken oder sogar entschuldigen, die im Tagebuch vor kommen und namentlich genannt werden! Darauf ein Bier!

Hier sind meine Geschichten … auch die Alten (Originaleinträge mit Fotos)! 😉

Alles neu macht der Mai?

Tja, es hat etwas gedauert, bis ich dich, liebes Tagebuch, fertig hatte. Liegt wohl daran, dass es im Mai ganz schön „hurtig“ war und auch der Juni durchaus schwungvoll begonnen hat. Aber schön der Reihe nach:

Am 3. Mai wäre eine Wiederholung der Biersommelierausbildung in Kaltenhausen angesagt gewesen. Diese wurde aber von Martin Simion sehr zeitig bereits abgesagt.

Dafür ist am 20. September 2019 wieder soweit. Vormittag STIBON in Obertrum, BierKulturHaus und Nachmittag Kaltenhausen. Beide Termine beinhalten auch Kochen mit Bier. Mal sehen, ob ich das alles organisatorisch unter einen Hut bringen kann …?!

Am Donnerstag, 9. Mai durfte ich dann wieder einmal die Firma Fischerleitner zu einer Bierkulinarik begrüßen. Wir haben Schaumsuppe von frischem Puppinger Spargel mit Bier verfeinert, Obershäubchen, Crôutons, danach frisch gebratene BIO Ente aus dem Innviertel im Orangen-Bier-Thymian Safterl mit Semmelknödel und warmen Krautsalat und als Dessert eine Kugel Vanilleeis mit Rieder Schwarzmann übergossen, serviert. Als krönenden Abschluss ging es noch in den einzigartigen Bierkeller … aber das ist eine andere Geschichte.

Am Freitag, 10. Mai hieß es wieder mal: Auf nach Obertrum, auf ins BierKulturHaus um 16 jungen HolländerInnen von STIBON zum Diplom Biersommelier /zur Diplom Biersommeliére auszubilden. Kochen mit Bier ist mein Spezialgebiet sowie Bier und Speisenkombinationen. Es war mir eine Freude. Darauf ein Bier!

Am Samstag, 11. Mai führte mich die Reise in die Bundeshauptstadt um für den Oberösterreich Tourismus am Ball der Oberösterreicher für das Bierjuwel einerseits Werbung zu machen, andererseits Bierverkostungen durchzuführen. „Bewaffnet“ mit meinem Bierkoffer und meinem „Darauf ein Bier“ Schild haben wir die anwesende Politprominenz genötigt und genervt, um Fotos mit uns zu machen. Darauf einen Gerstensaft!

Mittwoch, 15. Mai Obertrum, Diplom Biersommelier Ausbildung. Besonders gefreut hat mich, dass mein „alter“ Schulfreund aus Kleßheim und Vizeobmann der Murauer Brauerei, Peter Doppler den Kurs der Kulturbrauer besuchte. Wir haben dann doch auch noch in Erinnerungen geschwelgt! Freue mich schon mal auf einen Besuch in seinem Wirtshaus, dem Stofflerwirt in St. Michael im Lungau um zu „prüfen“, was denn schon umgesetzt wurde!

Tags danach, am Donnerstag war wieder einmal die Firma Fischerleitner zu Gast. Diesmal kredenzten wir Cremesuppe vom Blaukraut, Obershäubchen, Brotcrouton als Hauptspeise rosa gebratenes Filet von der Innviertler Edelsau, Sauce von dunklem Bockbier mit frischem Gemüse und gebackene Sauwald Kartoffelspalten, als Dessert ein hausgemachtes Bieramisu. Mahlzeit! Übrigens: Passendes Bier gab’s natürlich auch …! 😉

Tags darauf, am Freitag hatte ich dann Besuch aus dem Ländle die kleinere der beiden Egger Brauereien war zu Gast mit etwa 20 Mann (und einigen Frauen) hoch. Nach der Bierkulinarik ging es noch in den einzigartigen Bierkeller und anschließendem Ausklang im Wirtshaus. Lieber Hinrich! Herzlichen Dank für Euren Besuch. Es war mir ein (A)Ehre.

Am Dienstag, 21. Mai, besuchte ich eine Veranstaltung der AMA zum Thema Kulinarisches Erbe Österreich. Es war etwas langatmig und viel Selbstbeweihräucherung. Gefreut hat mich, dass mich Herr Reitbauer vom Steirereck am Pogusch gekannt hat. Woher? Das weiß ich leider nicht. Was ich mir aber mitgenommen habe ist, dass man das Thema Regionalität noch mehr auf die Spitze treiben kann, als wir es ohnehin schon tun. Das hat mich echt beeindruckt.

Zur Verbandstagung der Diplom Biersommeliers werde ich wohl wieder an meiner alten Wirkungsstätte zu Gast sein …

Die für 23. Mai anberaumte und von mir groß angekündigte Bierverkostung im Gerstlhaus in Wels wurde leider kurzfristig abgesagt. Schade eigentlich.

Freitag, 24. Mai hatte ich eine kleine Runde zur Bierverkostung im einzigartigen Bierkeller. Es ist immer nett und für mich auch wichtig, wieder neue Mitmenschen für das Thema Bier zu begeistern. Ich denke mal, es ist mir auch diesmal ganz gut gelungen. Darauf Eines!

Möchtest Du das Tagebuch abonnieren und jedes Monat mitlesen? Dann bitte klicken! Darauf ein Bier!

Samstag, 25. Mai. Eine Gruppe Radfahrer aus Norwegen hat ein Biermenü mit Übernachtung gebucht. Anfangs sehr dem Wein zugetan (ich habe mich gefragt, ob die bei mir überhaupt richtig sind?! 😉 ), waren Sie dann doch, speziell nach dem Besuch des einzigartigen Bierkellers, auch dem Bier sehr zugetan. Ihr „Guide“ hatte größte Bedenken, heil mit Ihnen die Strecke bis Braunau am nächsten Tag zu bewältigen.

P.S.: Es wurden nur die besten Tropfen geöffnet. Das beste war gerade gut genug. 😉

Dann war mal eine Woche Pause mit Bier (keine Angst, ich habe schon das eine oder andere Bierchen gezwitschert), aber am Freitag, 31. Mai hatten wir dann eine BierErlebnisFührung in unserem einzigartigen Bierkeller. Diese wird eigentlich viel zu selten gebucht, dachte ich noch bei mir. Die Gruppe FC Feichsen City war aber dann doch recht angetan, wie sie ja dann auch im Video bestätigten. Außerdem wurden allesamt Fans auf unserer Facebookseite, weil sich unser „Counter“ (siehe Bild) dann so schön dreht! 😉

Inhalte der BierErlebnisFührung im einzigartigen Bierkeller:

✅ Bierstacheln
✅ Eisbock live herstellen
✅ Bier und Käse Verkostung
✅ Infotainment
✅ Diplom Biersommelier

#bier #bierkultur #biergasthof #uppermoments #bierjuwel #bierliebe#bierregion #innviertel #biersommelier #bierkeller #einzigartigerbierkeller#aufzumzuser #daraufeinbier #woraufwartestdunoch

Und schon ist er wieder vorbei, der Mai. 
Wie man sieht, tut sich immer wieder was zum Thema Bier, auch wenn der Mai von zwei dicken, fetten Absagen geprägt war. Ich kann Dir sagen, liebes Tagebuch, dass es im Juni nicht minder „stressig“ sein wird, mit Aufträgen rund um das Thema Bier. Und es ist gut so. Wir „hören“ und „lesen“ einander. Darauf ein Bier!

Könnte Sie auch interessieren:
Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier 2019 Rimini
Karls Biertagebuch Juni 19
Karls Biertagebuch April 19
Karls Biertagebuch März 19

Kommentieren

Call Now Button