Neues vom Biergasthof Riedberg

28
Mrz

Karls ganz private Buchstappensuppe – Es geht weiter!

Werte Gäste und liebe Freunde,

zunächst sei gesagt, dass die Kombination Bohrmaschine-Stromkabel-Kaffeemaschine gefährlich sein kann. Zumindest, wenn ich am anderen Ende der Bohrmaschine befestigt bin und mir das Bohren gerade lustig ist. Glück gehabt, Schwamm drüber. Das Rieder Unternehmen Energie Ried konnte den Schaden in gewohnt perfekter Manier reparieren.

Nun zum angenehmen Teil der zweiten Buchstabensuppe, nämlich dem, was sich am Riedberg demnächst ALLES tun wird:

Da haben wir mal den Muttertag, den wir wie üblich unter „ALLES Mama“ gebührlich mit feinsten Speisen und Getränken feiern, Reservierung empfohlen. ALLES Spargel heißt‘s seit 22. März, noch bis zum 10. April 2016 und unter „ALLES“ verstehen wir mehr, als die üblichen Rezepte. Erstaunlich ist nämlich, was man aus dem König des Gemüses so machen kann, wenn man will. Ab 12. April verwöhnen wir Sie mit „ALLES Gebratene„. Eine kulinarische GenussWoche, die wir heuer zum ersten Mal zaubern. Ein täglich frisches Mittagsmenü gibt es natürlich auch im Monat April für Sie. Immer mit regionalen Zutaten, immer wie bei Oma oder Mama. So, wie es sein soll.

Beim Bierologenstammtisch im April werden wir einen Mitarbeiter einer belgischen Trappistenbrauerei zu Gast haben und wir sind gespannt, was er uns erzählen wird – Schweigegelübde hat er nämlich definitiv Keines abgelegt.

Nach wie vor unschlüssig sind wir, was den Namen unseres Biergeschenksverkaufsraums betrifft, weil „Biergeschenksverkaufsraum“ können wir ihn ja schwer nennen. Der derzeitige Favorit ist „Karls kleine, feine Biergreislerei“ oder eventuell nur „Biergreislerei“. Was meint ihr? Gefällt das? Wir bitten um Eure Kommentare.

Was es sonst noch zu sagen gibt: Es freut mich außerordentlich, dass ich nun in Österreich und Deutschland künftige Diplom Biersommeliers und -sommeliéres unterrichten darf, denn tatsächlich ist das eine große Auszeichnung. Der zu vermittelnde bzw. zu erlernende Stoff ist nämlich deutlich umfangreicher, als man das vermuten würde. Des Weiteren bin ich immer öfter mit einem Schild anzutreffen, auf dem „Darauf ein Bier“ steht. Dieses Schild ist nicht nur ein Statement, sondern auch Zustimmung und Aufforderung: Wo‘s was zu beklatschen oder zu feiern gibt, empfiehlt sich ja durchaus ein Schlückchen Edles – nämlich Gerstensaft – meine ich. Wenn ich‘s zeige, muss ich‘s somit nicht extra sagen oder gar betonen. Es lebe die Effizienz!

Buchstappensuppe_Auf_zum_Zuser_900x550

So, das war‘s wieder. In etwa genau, ungefähr 30 Tagen serviere ich die dann bereits dritte Buchstabensuppe und ich hoffe, dass ihr sie goutieren werdet.

Darauf ein Bier! und liebe Grüße,

 

DBS Karl Zuser jun.
Wirt und Hotelier aus Leidenschaft

P.S.: Das Foto von der Buchstabensuppe war eine Prozedur, das kann man sich nicht vorstellen! Ihr könnt es ja gerne mal versuchen … Apropos Buchstabensuppe. Wer den Teil Eins überlesen hat, findet ihn hier …

Könnte Sie auch interessieren:
Besuch der „Alles für den Gast“ Messe in Salzburg 2017
Live Ticker – Weltmeisterschaft der Diplom Biersommeliers!
Neue Öffnungszeiten
Ergebnisse zu unserer Umfrage

4 Antworten

  1. Thorsten

    Biergreislerei klingt urig … aber laut Duden schreibt man es mit ß … oder gibts da eine unscharfe Variante auch 🙂

Kommentieren