Neues vom Biergasthof Riedberg

06
Mai

Liveticker Biercult Vöcklabruck

Samstag, 7. Mai 2016 – Beginn: 15.00 Uhr
#biercult #Vöcklabruck #VBruck #savewaterdrinkbeer #DaraufeinBier

Wenn sich niemand findet, der meinen Aufruf auf Facebook erhört und mich mit nach Vöcklabruck nimmt, werde ich wohl oder übel wieder mit der ÖBB anreisen. Was soll’s, ist ja auch gemütlich. 14.01 wäre planmäßige Abfahrt nach Attnang-Puchheim. Ankunft 15.01 in V-Bruck. Passt doch! Bevor ich wieder ewig vor den Toren warten darf!? 😉 Werde Euch weiter auf dem Laufenden halten. Garantiert.

08.57 Uhr: noch 5 Stunden bis zur geplanten Abfahrt. Lederhose ist schon mal adjustiert.

12.17 Uhr: Mitfahrgelegenheit gefunden! BierIG Obmann Martin Seidl nimmt mich mit! 13.30 Uhr Abfahrt.

13.57 Uhr: jetzt geht’s los. Auf nach Vöcklabruck! Darauf ein Bier!

DBS Karl Zuser jun. und BierIG Obmann Martin Seidl auf dem Weg nach V-Bruck

14.49 Uhr: in Vöcklabruck angekommen. Schnell noch einige Plakate aufgehängt für das Bierfestival in Ried, dann ab zum Bier.

Co Organisator Thomas Grossruck und DBS Karl Zuser jun.

Punkt 15.09 Uhr: Phönix erhebt sich aus der Asche. Sehr viele Bekannte hier. Werde mal das 1. Bier testen.

BierIG Obmann Martin Seidl zapft seinen Kooperationssud mit Alchemistenbräu „Phoenix aus der Asche“.

15.23 Uhr: im Innviertel wird eben Zusammengearbeitet. Kleinbrauerei übernimmt Traditionsbrauerei? Zumindest bei der Biercult in Vöcklabruck

Neudeutsch: „Tap Takeover“? Nicht im Innviertel!

16.19 Uhr: kein Aprilscherz, aber Zeitungsente. Maximilian Schnaitl ist eingetroffen. Allerdings schon vor einer Stunde. Keine Angst, lieber Bräu!

Maximilian Schnaitl hat „seinen“ Stand fest im Griff!

Mehrere Stände schon „abgeklappert“. Details dazu findet Ihr weiter unten!

18.09 Uhr: lauter nette Leute. Und noch bessere Gespräche. Außerdem füllt es sich, langsam aber sicher. 3 Stände sollte ich noch besuchen. Schau ma mal, dann sehen wir schon …

BiersommelierEs im Überfluss: DBS Karl Zuser jun., Biersommeliére Margit Huber, DBS Karl Fruhstorfer mit deren Begleitung

Wie Ihr schon gemerkt habt, endet hier der Bericht als Liveticker. Wie immer wurde mir die Zeit zu knapp. Ich habe aus dem Gedächtnis den Bericht fertig geschrieben. Das ist in Kursiver (Italic) Schrift gehalten. Weiterhin viel Spaß beim lesen und bitte ein Gefällt mir bzw. Euer Kommentar dazu. Darauf ein Bier!

 19.45 Uhr: Zug erreicht. Auf nach Attnang-Puchheim! Dann sehen wir mal, ob’s weiter geht!

Zug von V-Bruck nach Attnang-Puchheim. Überschaubarer Besuch.

20.08 Uhr: Pfiff des Bahnhofsvorstehers und ab geht’s nach Ried. In 50 Minuten gibt es wieder Bier aus der Heimat!

Ankunft in Ried um etwa 20.45 Uhr. Alles wunderbar geklappt. Darauf ein Bier!

Wie immer perfekt: Samichlaus mit dunkler Schokolade bzw. mit Zusers feinster Bierschokolade. Tolle Kombination!

Die Schlossbrauerei Eggenberg bildete den würdigen Abschluss für mich am Bierfest in Vöcklabruck. Samichlaus 2012 holzfassgereift in Eichenfässern. Leider nicht als Aussteller auf der Biermesse in Ried. Vielleicht hat einer der Bierhändler die Biere im Angebot? Wollen wir es hoffen!

Bräu am Berg aus Frankenmarkt.

Bei der Frankenmarkter Brauerei Bräu am Berg ein Weizen gekostet. Leider auch kein Interesse an der Biermesse in Ried. Habe Karl Heinz Meidinger getroffen, dessen Foto ich hier auch einpflege. Wie immer ein interessantes Gespräch über die Hobbybraukunst mit ihm geführt.

KH_Meidinger_Biercult_2016

Passionierter Hobbybrauer – Foto (c) – Karlheinz Meidinger, DBS Karl Zuser jun., Braumeister Bräu am Berg Heinz Hirsch.

Am Stand der Privatbrauerei Uttendorfer hatte Wolfgang Vitzthum selber, also persönlich Dienst. Er wird uns auch auf der Biermesse in Ried die Ehre geben. Immer wieder eine Freude. 

Wolfgang Vitzthum persönlich am Stand der Uttendorfer Brauerei.

Pfeiffi und Herwig teilen sich einen Stand, nicht nur in Vöcklabruck, nein auch mit hoher Wahrscheinlichkeit auf der Biermesse in Ried. Pfeiffi hat letztes Jahr ausgelassen, aber die Kaltenböcks sind schon „Stammgäste“ beim Festival der Biervielfalt. Der „Kaltenböcksche“ Rauchbock hat nicht nur einen Staatsmeistertitel geholt, er war auch sehr angenehm zu trinken. Man darf also gespannt sein, was diesmal auf uns zu kommt?

Da haben’s gut Lachen: Beide ein Bier in der Hand. „Pfeiffi“ Robert Pachinger und Herwig Kaltenböck.

Er traut sich für heuer noch nicht fix zusagen: Thomas Preuner vom Ramp’nbräu in Frankenburg. Sein Bierheuriger schließt seine Pforten um die Zeit, wo wir die Messe in Ried organisieren. Seine Biere waren aber immer gerne gesehen und natürlich getrunken. No, na, immerhin hat er 2014 insgesamt drei Staatsmeistertitel geholt. Wäre schade, wenn es heuer nichts wird. Schau ma mal!

Auf meine Empfehlung hin den Diplom Biersommelier Kurs gemacht: Ramp’nbräu Thomas Preuner.

Alchemistenbräu Brauer und Organisator Christian Harringer mit dem Phoenix aus der Asche und „unserem“ Werbematerial. An dieser Stelle herzliche Gratulation zum gelungenen Fest. Die Bierkultur lebt, auch aufgrund jener Leute, die sich die Mühe machen, solche Fest zu organisieren. Und bitte glaubt mir: ich weiß aus eigener Erfahrung wie mühselig es ist, so etwas – gelungenes – auf die Beine zu stellen. Es war sehr regional, mit lediglich einem „großen“ Vertreter der Branche. Genau meine Sichtweise, wie es sein soll. Darauf ein Bier!

Organisator „El Sud“ Christian Harringer. Gratulation zur gelungenen Veranstaltung.


Phoenix aus der Asche, Werbung für Biermesse Ried, aktuelles BierIG Magazin, demnächst in Eurem Briefkasten – sofern Ihr schon Mitglied seid?

Da ich schon um etwa dreiviertel Drei vor Ort war, waren noch kaum Besucher und auch die Kassa war noch nicht bereit. Alles keine Problem, wenn man wen kennt. Das Organisatorische wurde dann einfach nachgeholt.

Die Damen und Herren am Empfang waren noch nicht ganz bereit, aber schon gut gelaunt.

Bereits zum 2. Mal (die Brauerei ist ja noch sehr jung) beehrt uns Mario Scheckenberger, seines Zeichen Brauer der Bierschmiede in Steinbach am Attersee, bei der Biermesse in Ried. Ich bin ein Fan von seinem Baltic Porter und vom Russian Imperial Stout. Welches Bier ist Euer Favorit?

DBS Karl Zuser jun., Michael „Mike“ Zobl, Bierschmied Mario Scheckenberger

Abschließend noch ein Foto vom Stand des Ramp’nbräu. Der Grizzly ist nicht zu verachten. Dunkel, schwarz, fast undurchsichtig und nicht mehr ganz leicht. So sei es …

Biercult_2016_2

Das war’s von der Biercult 2016 in Vöcklabruck. Ich hoffe, dass ich Niemanden übersehen oder vergessen habe. Wenn es so wäre, bitte verzeihen! Ach so: Ein Foto mit dem Braumeister von der Spezialitätenmanufaktur Kaltenhausen, Günther Seeleitner wird eventuell noch folgen … Auch ein Aussteller auf der Biermesse in Ried. Er hat mir auch geflüstert, das was „Neues“ kommen soll im Herbst. Belgischer Bierstil … wir sind gespannt.

Folgende Personen kommen im Bericht vor:
Martin Seidl
Christian Harringer
Thomas Grossruck
Mario Scheckenberger
Karl Fruhstorfer
Margit Huber
Maximilian Schnaitl
Robert Pachinger
Herwig Kaltenböck
Günther Seeleitner
Thomas Preuner
Wolfgang Vitzthum
Karlheinz Meidinger
Heinz Hirsch

Könnte Sie auch interessieren:
Live Ticker – Weltmeisterschaft der Diplom Biersommeliers!
Neue Öffnungszeiten
Ergebnisse zu unserer Umfrage
Weg nach München – Weltmeisterschaft der Diplom Biersommeliers!

Kommentieren