Neues vom Biergasthof Riedberg

04
Jul

Das Salz in der Suppe …

Werte Gäste und liebe Freunde,

für einen echten Wirten sind die Menschen, denen er was auftischt, das Salz in der Suppe. Das ist ein guter Grund um euch auch dann am Laufenden zu halten, wenn ihr mal nicht bei mir zu Gast seid. Na gut, dann packen wir’s an:

Anfang Juni haben wir unseren Maibaum aufgestellt. Der ist ein toller metallener Kerl und weist auf unseren bezaubernden, eindrucksvollen, ruhigen, schattigen, sowie überhaupt und außerdem allerschönsten Biergarten der Stadt hin. Damit sich die Wiese theoretisch mal erholen kann, haben wir einen Schanigarten vorm Haus – als Erweiterung des Hausmeisterstammtisches – aufgestellt. Hier schützen drei große Sonnenschirme der Brauerei Ried vor all zu großer Hitze – die heuer aber eh noch auf sich warten lässt, wie wir wissen.

An Orten wie diesen lassen sich, je nach Petrus, die Kreationen der aktuellen GenussAktion „ALLES Burger nämlich besonders gut mit frisch gezapften Bieren aus dem vorgekühlten Steingutkrug kombinieren.

Maibaum

Der neue Maibaum

Steingutkrug

Darauf ein frisch gezapftes Bier aus dem gekühlten Steingutkrug

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Apropos kombinieren: Am Samstag – im Übrigen NUR im Juli und August – ist die Kombinationswertung abgesagt, weil wir da schlicht und ergreifend Ruhetag haben. Erstens der Erholung, zweitens der Teambildung wegen – weshalb wir unter anderem einen gemeinsamen Ausflug ins wunderschöne Mattsee zum Lehrherrn von Oberkellnerin Susi Schimpf machen werden. Darauf ein Bier!

Heute Ruhetag

Sowohl Wirtshaus …

Bier-(Gast)garten

… als auch Biergarten haben im Juli und August Samstags geschlossen.

Wäre diese Buchstabensuppe eine aus Kürbiscreme, würde  Kürbiskernöl perfekt dazu passen. In Zukunft bieten wir selbiges nämlich zu 100 % aus den Beständen des Pramoleum an. Bis dato hatten wir einen Bauern aus der Steiermark bevorzugt, aber nach kurzen Verhandlungen und im Sinne unserer Regionalpolitik ist dies mit Sicherheit der richtige Weg, auch wenn das Öl um mehr als 30 % teurer ist.

Carpaccio von der Knacker (Speckwurst) mit Parmoleum Kernöl

Carpaccio von der Knacker (Speckwurst) mit Parmoleum Kernöl

Beinahe zeitgleich haben wir einen starken regionalen (Suppen-)Nudelpartner in der Region gefunden, die Nudelmanufaktur aus Dorf/Diersbach. Neben den klassischen Nudeln – im Übrigen allesamt vegan – entwickelten wir auch Biernudeln mit Weizenbier Vorderwürze aus der Brauerei Ried. Erhältlich sind sie auch als Präsent in unseren Biergeschenkboxen oder zum Nachkochen für zu Hause. Aktuell tüfteln wir übrigens an einigen weiteren Rezepten zum Nachkochen. Bleiben Sie also dran … und darauf ein Bier!

Ach ja: wir hatten letztens ja angekündigt, ausgezeichnet zu werden. Am 28. Juni war es soweit, gemeinsam mit der Brauerei Ried haben wir unsere Ehrung für gelebte regionale Partnerschaft direkt aus den Händen von Minister DI Andrä Rupprechter in Empfang nehmen dürfen. Wir konnten dabei außerdem klären, dass das Innviertel schon mehr ein Bier- als ein Mostland ist 😉 Bericht …

Noch ein Wort zum 43. INNVIERTLER Bierologenstammtisch: Dr. Andreas Urban („Mr. Hophead“) von der Brauerei Schwechater war zu Gast und erzählte die bewegte Geschichte des Wiener Lagers und dessen Siegeszug um die ganze Welt. Gerne zum Nachlesen hier auf unserer Webseite. Bericht …

Zum Schluss laden wir diesmal zwei Mal herzlich ein: erstens zu „ALLES Steak“ im August und zweitens zum Vorbereitungskurs zur GenussAktion „ALLES Steirisch“ welche, wie gesagt, ab heuer mit regionalem K-Kernöl inszeniert werden wird.

Darauf ein weiteres Bier, in etwa 31 Tagen geht’s weiter.

Liebe Grüße, Prost und Mahlzeit!

DBS Karl Zuser jun.
Wirt und Hotelier aus Leidenschaft

P.S.: Wer Teil Eins  und  Teil ZweiTeil drei und Teil 4 der Buchstabensuppe überlesen hat, findet sie natürlich hier auf dieserer Webseite.

Folgen oder Teilen auf
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.riedberg.at/das-salz-in-der-suppe/
Xing
LinkedIn
Könnte Sie auch interessieren:
Ergebnisse zu unserer Umfrage
Weg nach München – Weltmeisterschaft der Diplom Biersommeliers!
Alles Fisch – Tipps zum Einkauf
Frühjahrestreffen 2017 in Den Haag – Teil 2

Kommentieren