Neues vom Biergasthof Riedberg

22
Apr

Besuch „Kleine Brauer – große Biere“ – Live Ticker

Auf nach Gundertshausen!

Samstag, 22. April 2017 – ein Tag vor dem offiziellen Tag des Bieres – findet diese bierige Veranstaltung bereits zum 10. Mal statt. Diesmal bei Matthias Schnaitl in Gundertshausen. Vor einigen Jahren waren wir schon einmal zu Gast, damals mit dem Stammtisch Zusers Eleven, in Hof bei Salzburg – bei Reini Barthas Gusswerk. Damals hat uns noch Horst (Ruhe in Frieden) chauffiert.

Diesmal ist Oberkellnerin Susi mit Ihrem Mann Roman mit dabei. Somit muss ich mir um die „Fahrerei“ keine Gedanken machen. Rückfahrt ist auch – von meiner Seite – fixiert: Um etwa 19 Uhr besucht mich eine Gruppe „Bierbummler“, da muss ich wieder zu Hause sein.

Um 12.30 Uhr ist etwa Abfahrt. Bis dahin heißt es mal: Abwarten und Bier trinken. Darauf Eines!

12.55 Uhr: los geht’s, mit kleiner Verspätung!

13.48 Uhr: Ankunft in Gundertshausen!

Gleich den päpstlichen Segen abgeholt. Leider vergessen ein Foto zu machen. Werde ich nachholen. Garantiert.

Erst mal zum ersten Stand von meinem Ausbildungskollegen Toni Schwendl. Weissbier verkosten. Schmeckt.

Nächster Stand: Dietrachinger Brauerei von BierIG Obmann Martin Seidl. Untergärig und Obergäriges. Sehr gut!

15.10 Uhr: Stärkung ist angesagt. Wurstbrot und Erdäpfelkas. Mahlzeit.

Nächste Station Raggei-Bräu India Pale Ale und Moorbier. Passt soweit. Leicht käsig?

Zahlreiche Bierologen trifft man selbstverständlich auch bei dieser Veranstaltung. Immer eine Freude, Euch zu sehen. Darauf ein Bier!


Und natürlich der Hausherr. Schöne Grüße soll ich bestellen.

Die Weisse Doppelbock und Weizenbock …

Graminger Weißbier + hopfengestopft? Susi hat es besorgt, daher keine nähere Infos!

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Römerbräu, Wirt Z’Ernsting und Müllerbräu mit Imperial Stout, Bockser, Jahrtausendbock im Holzfass, … perfekt!

Reini Bartha mit Gusswerk war sehr kurz angebunden, weiter zu Unertl und Schnaitl: Maibock ist ein Wahnsinn! Gleich noch ein 2. Glas bestellt und ein Fass fürs Wirtshaus geordert. Freu!


Abschließend möchte ich zur gelungenen Veranstaltung allen Beteiligten gratulieren. Sehr gut besucht, tolle Stimmung und auch dort und da perfekte Biere. Darauf Eines.

P.S.: Leider ist sich kein „Selfie“ mehr mit Bierpapst Conrad Seidl ausgegangen. Er ist schon mit dem Zug Richtung Wien unterwegs.

Hier noch ein kurzes Video, mit dem ich versucht habe, die Stimmung einzufangen (bitte die verdrehte Darstellung entschuldigen!):

Das war’s auch schon mit meinem Bericht vom Besuch von Kleine Brauer – große Biere. Der nächste Bericht wird wohl von der Frühjahrstagung der Diplom Biersommeliers in Den Haag sein. Man darf gespannt bleiben. Darauf ein Bier!

Könnte Sie auch interessieren:
Live Ticker – Weltmeisterschaft der Diplom Biersommeliers!
Neue Öffnungszeiten
Ergebnisse zu unserer Umfrage
Weg nach München – Weltmeisterschaft der Diplom Biersommeliers!

Kommentieren