Neues vom Biergasthof Riedberg

21
Mai

Alles Fisch – Tipps zum Einkauf

Die wichtigste „Grundzutat“ ist bei einem leckeren und auch wie im Frühsommer oft gewünscht, leichten Fischgericht schon dem Wortlaut nach der Fisch.

Dabei spielt die Fischart eher eine untergeordnete Rolle, denn diese ist eben Geschmacksache. Grund liegend ist aber zu sagen: je frischer der Fisch desto besser und dadurch ist bei uns eben der Süßwasserfisch im Regelfall immer die beste Wahl, da bei Salzwasserfischen zumeist ein längerer Transportweg mitgerechnet werden muss.

Auch spielt der Lebensraum der Fische eine tragende Rolle beim Geschmack, da zum Beispiel ein Karpfen eher trübes Wasser bevorzugt kann dessen Fleisch auch eine leicht erdige Note haben, wobei zum Beispiel ein Saibling der fließende, reine Gewässer bevorzugt dies eher nicht haben.

Generell sollte man beim Fischkauf immer darauf achten das das Schuppenkleid gleichmäßig, anliegend ist und der Fisch von einer gleichmäßigen feuchten Schutzschicht umgeben ist.

Die Kiemen des Fisches sollten immer leicht rosa und auf keinen Fall blass sein.

Das Fleisch des Fisches sollte bei leichtem Druck zwar nachgeben aber die Druckstelle sollte nach kürzester Zeit nicht mehr zu erkennen sein.

Und zu Guter Letzt sollte man auch den Geruch des Fisches überprüfen. Dieser sollte nicht penetrant sondern nur leicht nach Fisch sein.

Wenn dann der jeweilige passende Fisch gefunden ist geht es an die Zubereitung. Auch hierbei ist beim Fisch alles offen: von traditionell paniert, gebacken, gegrillt, bis hin zu pochieren, im Bierteigmantel gebacken oder der Kräuterkruste gratiniert ist alles möglich.

Ein Klassiker und auch an heißen Sommertagen zu empfehlen ist „Forelle blau“, sprich ein frisches Forellenfilet oder eine ganze Forelle pochiert in einem Sud aus Wasser, Essig, Salz, Zwiebel, Zitrone, Nelken, Lorbeerblätter und etwas Zucker. Dieses Grundrezept kann man aber auch gerne noch abändern oder ergänzen, indem man etwas fein geschnittenes Wurzelgemüse beifügt.

Als traditionelle Beilage würde ich Kartoffeln vom Bauern aus der Umgebung empfehlen man kann aber die Filets auch gerne auf einem knackigem Salat anrichten.

Da wir im Biergasthof Riedberg größten Wert auf Regionalität und frische unserer Speisen legen beziehen wir natürlich auch die jeweiligen Grundprodukte von regionalen Produzenten ( Zöls in Ried) und arbeiten daher auch (außer auf ausdrücklichen Wunsch) nur mit Süßwasserfischen.

Mein persönlicher Fischfavorit ist ein gegrilltes Welsfilet auf einem knackigen frischem Salat, da dieser ein Knorpelfisch ist und somit keine lästigen Gräten hat.

 

Alles Fisch

Alles Fisch, noch bis 4. Juni 2017!

Folgen oder Teilen auf
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.riedberg.at/alles-fisch-tipps/
Xing
LinkedIn
Könnte Sie auch interessieren:
Ergebnisse zu unserer Umfrage
Weg nach München – Weltmeisterschaft der Diplom Biersommeliers!
Frühjahrestreffen 2017 in Den Haag – Teil 2
Frühjahrestreffen 2017 in Den Haag

Kommentieren